„Angst“ Werkzeuge

Ängste kommen, Ängste gehen. Ängste verschwinden nie ganz. Ängste können uns am Leben halten oder uns töten.

Du bist hier, weil irgendetwas dich in deinem Leben belastet.

Ich habe bis heute fast jeden Tag Angst. Die Angst vor dem Tag, an dem alles den Bach runter geht. An dem meine Gesundheit nicht mehr mit spielt. Die Angst, morgens nicht mehr aufzuwachen oder nicht mehr all das tun zu können was noch kommen kann. Die Angst, meine Berufung zu verpassen. Die Angst vor dem Moment an dem meine Kunden, Mitarbeiter, Freunde, Familie merken … das ich ein egoistischer Schaumschläger und Hochstapler bin. Sie mich alle fallen lassen und ich am Ende alleine da stehe.

Jede dieser Fragen habe ich über 25 Jahre lang mit „JA“ beantwortet. Seit Jahren beschäftigen mich diese Fragen täglich. Über 15 Jobs, ein Ingenieur-, ein Psychologiestudium und 6 Unternehmensgründungen, Trainings, Lehrgänge, Coachings, Ausbildungen, Fortbildungen, Weiterbildungen, Studien uvm.

Mit welchem Ergebnis????

Mit jedem Schritt wurde alles nur unklarer, difuser und ich unsicherer. Ich hatte das Gefühl, einen nebligen, dunklen Weg zu gehen, und mit jedem Schritt wird der Nebel dichter und dunkler. Oft bin ich aus Angst umgekehrt oder stehengeblieben. Immer wieder habe ich an mir selbst und meinen Entscheidungen gezweifelt. Je mehr ich lernte und mich mit mir selbst beschäftigt habe, desto mehr Möglichkeiten habe ich gesehen, die mich von meinem Weg abbrachten. Wie ein Hund der zwischen Essen links und Wasser rechts verhungert oder verdurstet.

„So ein Laden wie Starbucks hat nur den einen Sinn: Völlig entscheidungsschwachen Menschen beizubringen, sechs Entscheidungen zu treffen, um nur eine Tasse Kaffee zu kaufen.“ (Tom Hanks als Joe Fox in „E-Mail für dich“)

Hier deinen Namen eintragen und ich sende dir mein persönliches „Angst Setting“ zu.  (Vollkommen unverbindlich und 100% sicher)

Was also tun?

  • Handeln oder abwarten?
  • Untätig sein oder losrennen?
  • Aktionismus oder Apathie?
  • Vertrauen oder Kontrolle?
  • Entscheiden oder abwägen?
  • Auswerten oder auf dein Bauchgefühl hören?
  • Einfach mal passieren lassen oder versuchen die Kontrolle zu behalten?

 

Immer die gleichen Fragen:

  • Was will ich zukünftig und warum?
  • Warum machst du das alles?
  • Welches sind die Ziele in meinem beruflichen und privaten Leben?
  • Woran merke ich, dass ich vorankomme?
  • Welche Konstanten spielen dabei eine Rolle?
  • Was stört mich?
  • Was/Wen mag oder liebe ich?
  • Was begeistert mich?
  • Bin ich mit meinen Aufgaben glücklich?
  • Warum denke ich überhaupt über meine Zukunft nach?
  • Vor allem ging mein Selbstwertgefühl flöten. Jedesmal wenn ich keine
  • Entscheidung getroffen habe. Jedesmal wenn ich halbherzig gehandelt oder meine eigenen Entschlüsse wieder in Frage stellte.

Je schneller du Entscheidungen triffst, je mehr Entscheidungen kannst du treffen und desto höher ist die Anzahl DEINER Entscheidungen.

Du kannst jederzeit hier mit mir Kontakt aufnehmen. Absolut unverbindlich und 100% vertraulich. Schreib mir einfach, was dich beschäftigt. Es sind immer die gleichen Herausforderungen vor denen wir stehen. Haben wir diese erkannt, wird es einfach.

*

Es sind immer zwei der folgenden Dinge, die dich an deiner Entwicklung hindern. Die gilt es zu finden. Es ist immer das stärkste und das schwächste Glied. Das Stärkste, das dich zieht und pusht und das Schwächste das dich bremst und limitiert.

  • Persönlichkeit/Einstellung/Selbstbild
  • Körper/Gesundheit/Energie
  • Freude & Emotionen
  • Wissen
  • Marketing/Verkauf/Netzwerk
  • Ziele/Mission/Vision
  • Spiritualität
  • Liebe/Partnerschaft/Familie/Freunde
  • Finanzen und Materielles

 

Über folgendes müsst Ihr euch im klaren sein:

a) Ich werde dich herausfordern und provozieren

b) Du bekommst nichts geschenkt!

c) Du investierst Geld (in dich und mich)

d) Du wirst mich ab und zu verfluchenwerden

e) Du wirst zweifeln

f) Du wirst dir klar, was du eigentlich willst

g) Du wirst dir klar, was du nicht willst

h) Du wirst Menschen begeistern aber auch verärgern

i) Du lernst deine Glaubenssätze kennen

j) Du etablierst neue erfolgreiche Gewohnheiten

k) Du lernst wirkliche Entscheidungen zu treffen

l) Du denkst Ergebnisorientiert

m) Du vesrtehst den Unterschied zwischen Aufgabe, Ziel und Ergebnis

n) Du bildest einen „Braintrust“ und umgibst dich mit Gleichgesinnten

o) Du liebst es, Angst zu haben

p) Du lernst „JA“ und „NEIN“ zu sagen

q) Du nutzt die „Alphabet Regel“

r) Du wirst Wertvoll

s) Du wirst gerantiert Leistungsfähiger

t) Du wirst umbequem

u) Du lernst neue Menschen kennen

v) Du wirst Menschen loslassen

w) Du verschwendest keine Zeit mehr

x) Du wirst ein „blinder Schwimmer“

y) Du lernst die 45 statt 43 Minuten Regel

z) Wenn du bis hierher gelesen hast und noch immer „willst“ -> schreib mir hier

aa) Du lernst die 20/4/1 Denkweise kennen und lieben (alleine das verändert dein Leben)

ab) Wie 20 Ideen dein ganzes Ich verändern können

 

Schreib mir einfach  … es ist deine Entscheidung. Mich würde es freuen. 
Hier deinen Namen eintragen und ich sende dir mein persönliches „Angst Setting“ zu.  (Vollkommen unverbindlich und 100% sicher)

 

“Easy choices, hard life. Hard choices, easy life.” – Jerzy Gregorek.

 

 

Advertisements