Honorar

Keine „unethischen“ Stunden- oder Tagessätze. Wir vereinbaren ein Honorar und arbeiten so lange gemeinsam an IHREM Thema, bis Sie es als erfolgreich ansehen!

Weshalb:

In der klassischen Tages- und Stundensatzdenke ist das Hauptinteresse des Beraters/Mentors/Coach: „möglichst großer Aufwand“. Das des Klienten ist allerdings ein anderes: „so wenig Aufwand wie nötig, so schnell wie möglich“.

Dadurch ist ein Interessenkonflikt vorprogrammiert, der dafür sorgt, dass Mentor und Mentee nicht wirklich zusammen arbeiten. Der eine will einen möglichst geringen (Klient), der andere einen möglichst großen Aufwand (Berater).

Das gemeinsame Hauptinteresse muss sein, vereinbarte Ergebnisse zu erreichen, und das Sekundärinteresse sollte es sein, dafür fair vergütet zu werden.

Bezahlt werden sollte nicht für eine bestimmte Zeit, sondern für den Erfolg

 

Advertisements