100 Zitate …

Im folgenden finden Sie einige Zitate und Gedanken die mich zum Teil schon viele Jahre begleiten. Bei vielen konnte ich die Verfasser zuordnen, bei manchen nicht und einige wenige sind von mir.


Wir alle haben zwei Leben. Das zweite beginnt, wenn uns bewusst wird, das wir nur eins haben.
– Tom Hiddleston


Viele wissen zwar, was Sie nicht wollen, tun es aber trotzdem.


Fernsehen bildet. Immer, wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.
Groucho Marx


„Du ruinierst dein Leben, indem du es aushältst.“


Jeden Tag wird unser Zeug mehr und unsere Träume weniger.


Eigentlich geht es doch immer um alls oder nichts, um unser Leben.


Ein Buch ist wie ein Smartphone. Man kann alles sein. Man kann 100 Leben leben. Fotografieren, spielen, schreiben und sogar telefonieren – mit der eigenen Zukunft und der Vergangenheit!
– Thimo Müller


Was wäre der Mensch ohne Telefon! Ein armes Luder. Was aber ist er mit dem Telefon? Ein armes Luder. Kurt Tucholsky (1890 – 1935)


Wo bist du? – Hier
Wie spät ist es? – Jetzt
Was bist du? – Dieser Moment
– aus „Der friedvolle Krieger“ von Dan Milmann


Anfangs fühlt sich „normal werden“ wie „verrückt werden“ an.


Manchmal müssen wir aus der Rolle fallen damit wir aus der Falle rollen
– Virginia Satir


Das Leben ist ein Spiel bei dem am Ende immer die Liebe gewinnt


Der Maßstab für ein lebenswertes Leben ist ein Leben ohne Reue


Eine der lähmendsten Überzeugungen, die viele von uns haben, ist, das wir heute noch derselbe sein müssen, der wir gestern waren.  – unbekannt


You can do anything, if you stop trying to do everything


The great thing is , you can do so much. The problem is you can do so much


Wollt ihr Schmetterlinge, dann dürft Ihr die Raupen nicht zertreten


“no matter who you are, no matter what you do, no matter who your audience is: 30 percent will love it, 30 percent will hate it, and 30 percent won’t care. Stick with the people who love you and don’t spend a single second on the rest. Life will be better that way.”
― James Altucher,


Ich bin wer ich bin, deine Erlaubnis wird nicht benötigt.
Jack Nicholson


Ist dir klar, das alles was du tust, bereits von jemandem anderen einmal getan wurde, der im nächsten Moment starb?


Es geht nicht darum, WAS man tut. Es geht darum, wie viel von einem selbst in dem steckt was man tut.


Das Email Postfach ist das Land der verlorenen


Sie versuchten uns zu begraben. Sie wussten nicht, das wir Samen waren.
– Mexikanisches Sprichwort


Vergiss nicht, das sie dir für genau die Dinge, für die sie dich als junger Mensch feuern, im Alter Auszeichnungen für dein Lebenswerk verleihen
– Robert Rodriguez


Akzeptiere, dass das Leben die Karten nicht gerecht verteilt. Du kannst dich über die Karten beklagen, die du bekommen hast. Du kannst sie hinwerfen. Oder du kannst sie annehmen und spielen. Du hast die Wahl.


Wir können niemanden für unsere Gefühle verantwortlich machen


Widerstand dient dem Ausgleich von Unsicherheit und Angst (Unbekannt)


Die einzige Entschuldigung, nicht die Verantwortung für unser Leben übernommen zu haben, ist der Tod.


Your work is going to fill a large part of your life, and the only way to be truly satisfied is to do what you believe is great work. And the only way to do great work is to love what you do. If you haven’t found it yet, keep looking. Don’t settle. As with all matters of the heart, you’ll know when you find it. And, like any great relationship, it just gets better and better as the years roll on. So keep looking until you find it. Don’t settle.
Steve Jobs


The most important thing a creative per­son can learn professionally is where to draw the red line that separates what you are willing to do, and what you are not.
Hugh MacLeod


Schreibe, um nur einer Person zu Gefallen
Kurt Vonnegut


„The road is not paved in front of us, a choice we make for we want to be the ones laying the bricks … Let’s keep failing together!“
(René Redzepi: Sein Restaurant NOMA in Kopenhagen wurde viermal zum besten Restaurant der Welt gekürt)


“If you would not be forgotten as soon as you are dead and rotten, either write things worth reading, or do things worth writing.” Ben Franklin


Hoffnung ist die Fähigkeit, die Musik der Zukunft zu hören. Glaube ist der Mut, in der Gegenwart danach zu tanzen. – Peter Kuzmic


Akzeptiere, dass das Leben die Karten nicht gerecht verteilt. Du kannst dich über die Karten beklagen, die du bekommen hast. Du kannst sie hinwerfen. Oder du kannst sie annehmen und spielen. Du hast die Wahl.


Sie sind der einzige Mensch, den Sie ändern können.


Nein ist ein vollständiger Satz, der weder Erläuterung noch Rechtfertigung braucht.


Jeder von uns hat nur dieses eine Leben, und wir wissen nur zu gut, wie es ausgehen wird. (Joseph Brodsky)


“Don’t believe everything you think.”
– BJ Miller, M.D


„das Erzählte reicht nicht, sondern das Erreichte zählt“


Wenn du Erfolg hast, feierst du. Wenn du auf die Fresse fliegst lernst du. Christian Bischoff


An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser, hat Charlie Chaplin mal gesagt.


Ein Wort ist ein Zylinder, in den einer ein Kaninchen hinein tut, und ein anderer eine Taube heraus holt.


Wer das Ziel kennt, kann entscheiden;
Wer entscheidet, findet Ruhe;
Wer Ruhe findet, ist sicher;
Wer sicher ist, kann überlegen;
Wer überlegen kann, kann verbessern.


“Egoismus ist die Zärtlichkeit der Ellenbogen.” ((Samuel Taylor Coleridge)


Es kommt in der Erziehung eines jeden Menschen eine Zeit, in der er zur
Überzeugung gelangt, dass Neid Unwissenheit, dass Nachahmung Selbstmord ist,
dass er in Freud und Leid sich als sein Schicksal akzeptieren muss; dass, obgleich das
Universum voll von guten Dingen ist, kein einziges nahrhaftes Korn zu ihm kommen
kann außer durch seine Arbeit, die er dem Fleckchen Erde widmet, das ihm zur
Bearbeitung gegeben ist. Die Kraft, die in ihm wohnt, ist neuer Art, um niemand als er
allein weiß, was er zu tun vermag; und auch er weiß es solange nicht, bis er es
ausprobiert hat.“  Emerson

Advertisements