Da werde ich fuchsteufelswild

„Herr Müller, bitte weisen Sie die Kandidaten die wir einladen darauf hin, das wir keinerlei Spesen und Reisekosten für deren Anreise übernehmen“

Genau das, lieber Kunde, ist der Grund für deine Personalprobleme. Unethisch und fahrlässig.
Ich nenne das „Zalando Mentalität“: Schöne Klamotten bestellen, die Sie zu einer Party anziehen und dann wieder zurück senden. Und keinen Cent dafür bezahlen.

Hierzu passen auch gut die Unternehmen, die 5 mal in Folge der gleichen Position in der Probezeit kündigen und immer die Verantwortung beim Kandidaten/Menschen suchen.

Die Faustregel lautet: Sobald ein Unternehmen zum Interview einlädt muss es die Reisekosten übernehmen (§ 670 BGB). Unabhängig davon, ob sich der Bewerber initiativ oder online beworben hat.
Als Unternehmen können Sie die Übernahme der Reisekosten bereits im Vorfeld (schriftlich) ausschließen. Und ja: Das ist zulässig.

Welchen Eindruck Sie damit bei einem Bewerber hinterlassen der in der Weihnachtswoche 3,5 Stunden einfache Fahrt auf sich nimmt um ein Bewerbungsgespräch bei Ihnen wahrzunehmen, steht auf einem anderen Blatt.

Das schöne ist „der Markt regelt sich von selbst“

Bestellt ruhig weiter wahllos eure Klamotten, Kameras und Handys und gebt Sie wieder zurück. Denkt aber bitte daran:

Hier geht es nicht um „Humankapital“, „Bewerber“, Kandidaten“, „Arbeitskräfte“ usw.

Hier geht es um Menschen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s