Verstecken spielen

Manche Menschen spielen Verstecken mit Ihrem Leben – und finden es nicht mehr wieder. – Thimo Müller

Schreiben ist für mich wie verstecken spielen.

Immer wieder finde ich Gedanken und Gefühle die sich ziemlich gut versteckt halten. Ich finde sie an Orten an denen ich sie niemals auch nur vermutet hätte. Das Schöne an dem Spiel, es ist niemals zu Ende.

Ich kann suchen oder mich selbst verstecken. Ich kann spielen wann ich möchte und so lange ich möchte.

Ich kann  mich so gut verstecken, das mich niemand findet.

Ich selbst werde niemals alle finden.

Das macht das Spiel so interessant. Ich verliere nie die Lust.

Manchmal dauert es lange, bis ich einen Gedanken finde. Ein anderes mal finde ich so viele gleichzeitig, das ich Angst habe, etwas zu vergessen.

Manchmal finde ich immer das gleiche, manchmal Dinge die ich noch nie gesehen habe.

Die Umgebung, in der ich dieses Spiel spiele, ändert sich ständig. Auch die „Kinder“ ändern sich. Manchmal sind Sie freundlich und nett, manchmal ernst und traurig.

Sage mir, wie du schreibst,
da gibt es kein Versteckspiel.
Wir alle sind mit unsern Stärken und Unarten in unserm Stil;
es ist wie mit dem Gesicht: hier gibt es keine Verstellung.

Kurt Tucholsky

http://www.thimo-mueller.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s