Selbstgespräch (#179)

Wie gut kennen Sie sich?
Ich behaupte mal, ziemlich schlecht.

Wie lernen sie einen Menschen kennen?
Indem sie sich mit ihm unterhalten. Ihm Fragen stellen. Ihm zuhören. Sich für ihn interessieren.

Weshalb können die meisten Menschen auf die Frage : „was wollen Sie?“

… keine Antwort geben?

Weshalb führen wir solche Gespräche nicht einmal mit uns selbst?
Wollen wir uns kennenlernen, müssen wir zuhören. Wir müssen Fragen stellen und verstehen wollen. Um zu verstehen und nicht immer einverstanden zu sein.

Sie fragen sich jetzt:
„Ich fahre doch jeden Tag 2 Stunden mit dem Auto zur Arbeit“
„Ich gehe zweimal die Woche laufen“
„In der saune kann ich gut nachdenken“

„reicht das nicht?“

Wenn Sie Auto fahren, fahren sie. Sie achten auf die Strasse. Wenn Sie laufen, müssen sie auf jeden ihrer Schritte achten.
Und versuchen sie mal bei 150 km/h ein angenehmes, intensives Gespräch mit jemandem zu führen.

Diese Gespräche erfordern Übung, Ruhe und ungestörte Konzentration.

Nehmen sie sich die Zeit und lernen sich selbst kennen. Stellen sie sich die Fragen, die sie auch einem Fremden stellen, wenn Sie ihn besser kennen lernen möchten. Nach ein paar Gesprächen werden sie merken, das das kennenlernen intensiver wird. Das es nicht mehr nur um Floskeln geht. Jetzt beginnen Sie, sich selbst kennen zu lernen.

Was sind ihre Ängste?
Was bewegt Sie?
Wo ziehen Sie Grenzen?
Was sind ihre Wahrheiten?
Was erwarten Sie von ihrem Leben?
Was erwarten Sie von anderen?
Wie sieht ihr idealer Tag aus?
Wie ihre Ideale Woche?
Was macht sie aus?
Mit wem möchten Sie mehr Zeit verbringen?
Was bringt sie zum Lachen?
Was zum weinen?
Ist das Leben wirklich so schwer?
Was wäre, wenn es einfach wäre?
Was tun Sie gerne?
Bei was vergessen Sie die Zeit?
Was bringt sie auf die Palme und warum tut es das?

Wir möchten Menschen gefallen, die wir nicht mögen. Wir verbringen Zeit mit Leuten, die wir uns freiwillig nicht aussuchen würden. Wir heucheln Meinungen die wir nicht haben und nehmen Standpunkte ein über die wir nicht nachgedacht haben.

Sprechen wir zur Abwechslung doch mal mit dem wichtigsten Menschen in unserem Leben. Irgendwann ist es zu spät und er hört nicht mehr zu.

Advertisements