Alles kommt raus! (#184)

Der Kandidat denkt „Ich brauche den Job“
Der Chef denkt „Ich muss jemanden finden, der den Job macht“

Das Ergebnis: Lüge!

Der Kandidat erzählt, was der Chef hören möchte und stellt sich ins beste Licht.
Der Chef hebt die guten Dinge am Job hervor und lässt die weniger guten unter den Tisch fallen.

Nach den ersten Wochen „Schonfrist“ kommt die Wahrheit ans Licht.

Beide Seiten bereuen ihre Entscheidung.

Wir könnten uns viel Zeit sparen, wenn wir einen besseren Weg finden.

Der Kandidat denkt: „Seien wir mal ehrlich, mein Leben ist begrenzt. Ich habe nicht unendlich Zeit. Ist es dieser Job, dieses Unternehmen, dieser Chef wirklich Wert?“

Der Chef denkt: „Ich sage wie es ist. Das ist der Job der gemacht werden muss. Das sind die Ergebnisse die ich erwarte. Das sind die Tatsachen. Dies und das läuft bei uns gut. Bei X und Y haben wir noch Raum nach oben“

Hören wir auf uns zu „Instagrammen und Facebooken“ und uns besser zu machen als wir sind.

Unsere Gesellschaft basiert auf Ehrlichkeit.
Menschen reden mit Menschen.

Alles kommt am Ende raus

Advertisements