Unzufriedenheit gewinnt (#194)

Ich kenne Menschen, die sind Weltmeister im unzufrieden sein. Olympiasieger im „gestresst sein“ und im „viel zu tun haben.
Diese Menschen bringen es zur Meisterschaft im „sich ungerecht behandelt fühlen“.
„Lieber Bewerber,
eigentlich haben wir uns für jemanden anderen entschieden. Aber da wir sehen wie unzufrieden Sie mit unserer Entscheidung sind, möchten wir es doch mit Ihnen versuchen. Besonders imponiert hat uns, wie sehr Sie sich ungerecht behandelt gefühlt haben….“
Dein Leben wird sich nicht verändern, nur weil du unzufrieden mit Ihm bist.
Unzufrieden sein alleine reicht nicht!

Die meisten Menschen sind unzufrieden, weil die wenigsten wissen, daß der Abstand zwischen Eins und Nichts größer ist als der zwischen Eins und Tausend.

Ludwig Börne (1786 – 1837), Carl Ludwig Börne

Advertisements