O wie Orientierung (2)

– Handeln oder abwarten?

– Untätig sein oder losrennen?

– Aktionismus oder Apathie?

– Vertrauen oder kontrollieren?

– Entscheiden oder abwägen?

– Auswerten oder auf dein Bauchgefühl hören?

– Einfach mal passieren lassen oder versuchen die Kontrolle zu behalten?

Manchmal tut es gut, einfach mal nichts zu entscheiden. In den Tag zu leben, das Umfeld und das Leben für sich entscheiden zu lassen. Wie ein kleiner Ast im Wasser, der den Fluss die Entscheidungen treffen lässt. Ganz im Vertrauen, das es schon gut werden wird. Die Dinge einfach mal geschehen lassen. Darauf vertrauen, das das Leben für uns die besten Entscheidungen trifft. Das eigene Selbst wohlwollend von außen betrachten und die Dinge geschehen lassen. Nichts bewirken, erreichen, anstreben, entwickeln, voranbringen oder durchführen wollen. Einfach passieren lassen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Sitzen Sie einfach mal für zwei Stunden da, ohne etwas zu tun, ohne schlechtes Gewissen, ohne etwas zu erwarten. Beobachten Sie sich selbst dabei wohlwollend von außen. Die Gedanken kommen und gehen lassen. Nicht festhalten, werten oder grübeln.

Orientierung finden wir erstmal nicht im Außen. 

„Wenn Sie noch nicht wissen, wohin sie möchten, bringt Ihnen die beste Landkarte nichts.“

Überlassen Sie dem Leben mal für einige Stunden das Ruder. Was haben sie zu verlieren?

Fragen Sie sich lieber: Was kann im besten Fall passieren?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s