Wir haben Angst, unser Denken zu verändern (#ThM 252)

Wann hast du zuletzt dein Denken geändert?

Unsere Einstellungen, Werte und Glaubenssysteme, verändern wir nicht gern. 

Wir haben Angst, unser Denken zu verändern, weil wir Angst vor den Konsequenzen haben, sobald wir es verändert haben.

Heute wird erwartet, dass du für deine Meinung eintrittst und gefälligst an ihr festhältst. Das hat etwas mit Stärke und Überzeugung zu tun. 

Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder hier einfach so seine Meinung ändern würde?

Mal angenommen, du bist Politiker und änderst deine Meinung. Einfach weil du einige Argumente gehört hast, die dich überzeugt haben. Du kannst gleich deinen Hut nehmen, teeren und federn inbegriffen. 

Manchmal habe ich das Gefühl, es wird als Zeichen der Schwäche angesehen. Wir wurden von einer anderen Meinung „besiegt“.

Um unser Denken zu ändern, müssen wir nachdenken. Wir müssen Dinge ausprobieren. Sie hin und her drehen, durchkauen und manches wieder ausspucken. 

Um unser Denken zu ändern, brauchen wir einen geschützten Raum. Einen Ort, an dem uns nichts passieren kann. Einen Ort, an dem wir ausprobieren können. An dem wir auch schlechte Ideen haben dürfen.


Folge mir hier oder auf LinkedIn um keine Artikel, News und Tipps zu verpassen.

PS „I connect people, companies & ideas for money“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.