Warum dein Kaffee dich nicht weiter bringt.

Es war nur ein Mausklick. Ein befreienderes Gefühl hatte ich lange nicht mehr.
„Hiermit kündige ich zum nächsten Ersten“ -> Absenden

Ins Auto einsteigen dauerte wenige Sekunden. Bis die Feuerwehr alle aus unserm Wagen draußen hatte – eine Stunde. Die Folgen … Jahre

Am Ende des Tages ist es immer nur eine Sekunde.

“No one saves us but ourselves / No one can and no one may.”
— Buddha

Manchmal müssen wir Entscheidungen treffen.
Tief in uns liegen Antworten, vor denen wir uns nicht verstecken können.
Wir wissen, was zu tun ist.
Weshalb entscheiden wir nicht?
Angst … Wovor?

„Ich hole mir lieber noch nen Kaffee, aber dann entscheide ich mich endlich.“

Vielleicht hat ja auch jemand schon etwas entschieden, wenn ich zurückkomme.

  • Es ist niemand da.
  • Es wird auch niemand kommen
  • Es interessiert niemanden.
  • Es ist niemand mehr da, der uns die Nase putzt.
  • Niemand außer dir, trägt die Verantwortung.
  • Der Welt ist es egal, ob du handelst oder zögerst.

Aber warum sind Entscheidungen so schwer?

Je näher ich einer Entscheidung komme, desto mehr kommt in mir in Bewegung.
Ich habe das Bedürfnis aufzustehen. Mich zu strecken und mir mit meinen Händen durchs Gesicht und durch die Haare zu fahren. Mein ganzer Körper steht unter Spannung und weigert sich, eine Entscheidung zu treffen.

Photo by Wei Ding

Obwohl ich die Antwort lange kenne.

Fragen schleichen sich langsam aus meinem Bauch in Richtung Hirn:

  • Was wird passieren?
  • Wie reagiert mein Umfeld?
  • Habe ich an alles gedacht?
  • Soll ich nicht doch noch etwas abwarten?
  • Anfang des Jahres ist vielleicht doch nicht der beste Zeitpunkt.

Was ist die Alternative?
Jemand anderes trifft unsere Entscheidung. Und es geht sicher nicht um unseren Vorteil.

Irgendjemand entscheidet immer.

  • Unser Chef
  • Der Kunde
  • Der Staat
  • Die Gesellschaft
  • Der Zufall

Wenn du es nicht tust, wird sich jemand finden.

Wer hat gesagt, dass Entscheidungen schwer sind.

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst. (Albert Schweitzer)

Ist die Entscheidung getroffen, sind die Sorgen vorbei.

Welche Entscheidungen schiebst du vor dir her? In welchen Situationen holst du dir lieber erst mal einen Kaffee?


Ich coache Menschen und Unternehmen, wenn Sie etwas verändern.
Folge mir hier oder auf LinkedIn um keine Artikel, News und Tipps zu verpassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.