Warum es lachhaft ist … (Woche 3)

„Job A oder Job B, welchen soll ich wählen?“

„Studium oder doch direkt in den Job?“

„Selbstständig oder Angestellt?“

„Sollen wir wirklich Kinder in diese Welt setzen?“

„Soll ich meinem Chef wirklich sagen, was ich von ihm halte?“

„Vanille oder Schoko?“

Es ist lachhaft … wenn du glaubst du könntest immer die richtige Entscheidung treffen.

Wirf doch ab und zu einfach eine Münze.

Du könntest heute Abend einschlafen … und machst nie wieder die Augen auf.

Du setzt dich in ein Auto … und dein ganzes Leben ändert sich innerhalb einer Nacht (Und du hast plötzlich 4 solcher Metalldinger in deiner Wirbelsäule)

Du gehst zum Arzt, und er erklärt dir, dass du beschissenen Krebs hast.

Dein Kind wird auf dem Weg zur Schule überfahren.

… und wir machen und Gedanken darüber ob wir die richtigen Entscheidungen getroffen haben.

Tue einfach das, was sich JETZT, in diesem Moment besser anfühlt. Mach es nicht für andere. Tue es für dich!

Nicht, was von dir erwartet wird,… sondern was du von dir erwartest.

Was bist DU bereit zu riskieren?

„Soll ich diesen Job wirklich annehmen? Wird es der Richtige sein???“

Den besten Rat, den ich dir geben kann: „Tue es oder lass es“

So einfach ist das.

PS noch ein Ratschlag?: Bitte hör nicht auf mich!

Ich habe meinen eigenen „Fehler“ gemacht. Sie gehören mir alleine. Und ich bin echt froh über die meisten davon.

Habe ich aus Ihnen gelernt? Keine Ahnung. Ist mir auch egal.
Ich mache einfach zu viele davon. Ich habe überhaupt keinen Bock mir ständig darüber Gedanken zu machen.

Und noch eins: ehrlich gesagt ist es mir herzlich egal, wie du dich entscheidest.

Mach also bitte deine eigenen Fehler.

PPS: Mein Münzwurf war Kopf

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Artikel verpassen

%d Bloggern gefällt das: