Michael Jordan vs Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci war der Michael Jordan des Lernens.

Für ihn begann das Lernen nicht mit dem Lehrer, der Schule oder dem Unterricht.
Es begann mit dem Schüler – genau genommen mit dem tiefen Wunsch des Schülers …

zu lernen – zu wachsen – sich zu entwickeln

Ich habe viele Dinge in meinem Leben gelernt. An die meisten erinnere ich mich kaum.

Aus seinen Notizbüchern:

„So wie das Essen entgegen der Neigung die Gesundheit schädigt, verdirbt das Studium ohne Wunsch die Erinnerung und behält nichts, was es aufnimmt.“

Bei was bist du ein Leonardo oder ein Michael Jordan?
Wo liegen deine tiefsten Wünsche?
Wann warst du freiwillig Schüler?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Artikel verpassen

%d Bloggern gefällt das: