SCHADE FÜR DIE VERLORENE ZEIT UND CHANCE

oder: Wie Unternehmen und Bewerber es einfacher haben könnten.

Die drei Entscheider sitzen dem Kandidaten während des Bewerberinterviews gegenüber. Es geht um die Vertriebsleiter Position des Unternehmens.

Keiner der drei hat sich wirklich mit den Bewerberunterlagen beschäftigt. Überflogen, ja. Konkret in die Unterlagen und den Menschen dahinter hineingedacht – Fehlanzeige. 

Der Kandidat fragt nach:

  • Konkreten Aufgaben
  • Welche „messbaren Ergebnissen“ sollen erreicht werden?
  • Wann?
  • Warum?

Schade für die verlorene Zeit und Chance für beide Seiten.

Mein Vorschlag nach diesem Interview ist folgender:

Vor Beginn eines Einstellungsprozesses werden zwei Meetings vereinbart.

Präzision, Klarheit, Übereinkunft

Meeting 1: Klärung & Klarheit und Konsens der Aufgabe

  • Worum konkret geht es uns?
  • Welche Position ist weshalb zu besetzen?
  • Wer ist konkret in die Personalentscheidung involviert?
  • Warum wird diese Position besetzt?
  • Welche Vorteile, Veränderungen, Verbesserungen erwarten wir uns?
  • Woran merken wir, dass diese auch eingetreten sind (Messbare Faktoren)
  • Es wird ein gemeinsames Memo verfasst, wie genau die Position und ein Wunschkandidat auszusehen hat. Jeder ist verpflichtet, sich mindestens 60 Minuten Zeit zu nehmen, und aufzuschreiben was genau erwartet wird. Was wird vom Stelleninhaber erwartet. Hier helfen auch Zahlen, Daten, Fakten. (Beispielsweise eine Erhöhung der Kundenzufriedenheit um 20% innerhalb von 12 Monaten. Oder ein Ausbau der Bestandskundenbestellungen um 15% innerhalb 6 Monaten…)

Ziel ist es, zu verstehen was wir von der Position und dem Kandidaten erwarten. Dieses konkrete Befassen mit den eigenen Gedanken, die Suche nach Ziel und Lösung und nach dem Verstehen ist vor allem deshalb absolut notwendig, weil es um Menschen geht. Es ist wichtig, hier eine absolute Klarheit zu entwickeln. Nur dann können wir wirkliche, und schnelle Entscheidungen treffen. 

  • Was erwarten wir?
  • Was erwartet der andere?
  • Woran konkret merken wir, dass die gemeinsam gesetzten Ziele erreicht wurden?

Meeting 2: Einzelentscheidungen

Bevor dann eine Entscheidung fällt, einen Kandidaten einzuladen, muss jeder beteiligte Entscheider ein kurzes Memo verfassen „warum die Person eingeladen werden soll“.

Am Beispiel des Vertriebsleiters könnte man beispielsweise einen gemeinsamen 30-minütigen Termin vereinbaren mit allen Entscheidern. In diesem Termin wird nicht gesprochen. Er dient einzig dazu, sich die Unterlagen eines „Menschen“ anzusehen und zu durchdringen. Ziel des Termins: Jeder Teilnehmer hat ein Memo zu erstellen. Offene Fragen zu beschreiben. Eine ehrliche, schriftliche kurze Einschätzung abzugeben warum oder warum jemand nicht (unter Rücksichtnahme des vorher erstellten Profils) in ein Gespräch eingeladen werden soll. Anschließend wird das Memo an alle Verteilt.

Ein wirklich gutes Profil zu erstellen, das eine Position genau beschreibt, ist harte Arbeit. Hier zählen Präzision, Klarheit, Übereinkunft. So etwas erfordert Zeit und Fokus.

Von der Regionalliga in die Champions League Ist diese Arbeit getan, entsteht ein gemeinsames Bild. Diese Vorbereitung bringt wirkliches Verständnis und Klarheit zu einer wichtigen Position im Unternehmen.

Das Schreiben bewirkt eine tiefere Durchdringung der Aufgabe, der Herausforderungen und der eigenen Erwartungen. Sie erfordert Gedankenarbeit. Wir kommen dadurch zu besseren und zu schnelleren Entscheidungen. Denn Zeit ist einer unserer Hauptfeinde bei der Kandidatensuche.

Zusammenfassung:

Wenn es zukünftig um die Einstellung von Mitarbeitern geht. Nehmt euch vorher die Zeit. Ihr müsst hier keine Aufsätze oder Abhandlungen schreiben.
Mein Vorschlag: 

  1. Schreibt strukturiert auf, was genau eine Position leisten soll. Was ihr vom neuen Stelleninhaber konkret erwartet und was er/sie vom Unternehmen erwarten kann.
  2. Nehmt euch Zeit für die Bewerbungsunterlagen. Bevor jemand eingeladen wird, schreibt auf „warum die Person eingeladen werden soll“.

PS: Mein Team und ich stehen in den Startlöchern.


Lust auf mehr Ideen? Mehr richtige Mitarbeiter? Mehr und bessere Ergebnisse? Du bist Personalentscheider oder du kannst dir grundsätzlich einen Wechsel in einen neuen Job vorstellen?

Melde dich bei mir oder meinem Team zu einem kostenfreien Erstgespräch. Hier analysieren wir gemeinsam, ob und wie wir dir helfen können.

Melde dich gerne unter diesem für ein erstes Gespräch.


Photo by nikko macaspac on Unsplash

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.