#136 Was willst du damit sagen?

Vor kurzem hat mich jemand gefragt „Thimo, was willst du mit deinen Artikeln sagen?“

Gute Frage über die ich jeden Tag nachdenke.

Muss ich denn etwas sagen wollen?

Für mich ist das schreiben wie ein Gespräch mit einem guten Freund oder mit Gott. Es klärt meine Gedanken. Es hilft mir zu verarbeiten.

  • Es ist wie ein mentaler Scheibenwischer am Morgen
  • Eine Art „Mundspülung“ der Seele
  • Ein Entkalken der Gehirnwindungen

Je länger und intensiver ich schreibe, desto klarer werden meine Gedanken und Gefühle. Wie ein aufgewühlter Teich in dem sich der Dreck langsam absetzt und das Wasser klar wird.

Was will ich (MIR) also mit meinen Texten sagen?

  • Ich möchte (mir) Mut machen.
  • (Mir) zurufen das das Leben in Ordnung ist, wie es ist.
  • Das jeder Tag, jede Minute, jeder Augenblick ein Geschenk ist.
  • Die anderen nicht so wichtig zu nehmen.
  • Mich selbst nicht so wichtig zu nehmen.
  • Jeden Tag lernen wollen.
  • Dankbar sein, das ich lieben darf.

Es gibt keinen tieferen Sinn hinter dem was ich schreibe. Ich schreibe für mich. Wenn jemand anderes etwas damit anfangen kann, freut es mich umso mehr.

Schreiben bedeutet für mich

  • Verarbeiten
  • Denken
  • Danken
  • Klären
  • Leben
  • Reinigen
  • Zufriedenheit gewinnen
  • Ruhen
  • Lernen
  • Erkennen
  • Entwickeln

Jeden Tag an dem ich schreibe, lerne ich etwas neues dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s