Für den Rest meines Lebens

Als Kind habe ich einmal mit einer Steinschleuder einem anderen Kind ins Gesicht geschossen. Das ist eine der ersten Dinge, an die ich mich für den Rest meines Lebens erinnern werde.

Wenn auch ungewollt.

Es gibt diesen Zeitpunkt im Leben, wo du das Konzept „für den Rest meines Lebens“ ganz verstehst.

Dinge, Begegnungen, Orte, Geschmäcker, Gefühle usw.

„Ich werde mich für den Rest meines Lebens an etwas erinnern!“

„Ich werde mich für den Rest meines Lebens etwas tun!“

Nur um dann irgendwann zu merken, das es eben doch vorbei ist mit den Comics, die du dein Leben lang lesen wolltest. Die Discos am Wochenende. Dem Sport, den du dein ganzes Leben lang ausüben wolltest. Deinem Lieblingseis, Deiner „ersten Liebe“…

Und doch tue ich es heute immer noch.

Und wenn es auch eine neue Eissorte geworden ist und eine andere Sportart … „für den Rest meines Lebens“.

Irgendwie freue ich mich sogar darauf. Auf das da noch viele Menschen, Dinge und Gefühle in mein Leben treten. Das ich neue Sachen ausprobieren kann und sagen kann „für den Rest meines Lebens“.

Das Wünsche ich mir… Wahrscheinlich für den Rest meines Lebens.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.