Die beste Gewohnheit in meinem Leben? (Blog # 292)

Es klingt einfach, aber meine erfolgreichste Gewohnheit ist die Angewohnheit, Dinge zu tun, auszuprobieren, mal was machen. Ich fange immer wieder neue Projekte an, probiere Ideen aus, experimentiere herum. Ich mache all das, wo meine Neugier mich hinführt.

Es ist für mich etwas Natürliches. Im Laufe der Zeit habe ich aber festgestellt, dass die meisten Menschen es sich nicht zur Gewohnheit machen, Dinge wirklich zu TUN. Sie reden über Dinge, sie denken über Dinge nach, sie planen für immer, Dinge zu tun, aber sie tun sie selten tatsächlich.

Viele Dinge, die ich tue, funktionieren nicht, oder nicht so, wie ich sie mir vorstelle …

Eigentlich die meisten:

  • Mein „handschriftliche Briefe-Start-up“
  • Der „Wohnzimmercoach“
  • Eine Firma die Verpackungen herstellt (gibt es noch heute)
  • Golfbekleidung
  • Die Ingenieurkarriere
  • Eine Laptoptaschen Produktion
  • Rollladenreinigung
  • Verkaufstraining
  • Mein Buch, das ich seit Jahren schreibe
  • Aktienhändler
  • Handel mit Verpackungen, Displays, Etiketten …
  • Soldat
  • Schildermaler
  • Kotbeutelhalter für die Hundeleine
  • Meine Fotografenkarriere (https://www.thimo-mueller.de).

Aber die Gewohnheit, Dinge zu tun, hat wahrscheinlich mehr Gutes in meine Karriere und mein Leben gebracht als jede andere Gewohnheit, die ich habe.

Seit dem Tag, an dem ich diese Gewohnheit erkannt und vor allem akzeptiert habe, wurde ich gesünder, fitter, erfolgreicher und glücklicher als je zuvor.


Jetzt. Bitte. Los. Auf gehts. Manchmal kommt später nie

Teile diesen Post gerne.

Folge mir HIER oder auf LinkedIn um nichts zu verpassen.
Du möchtest dich verändern und suchst jemanden, der dir dabei hilft? –  HIER.

Bild: Thimo Müller

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.