Wenn es nur eine Sache in meinem Leben gäbe, nach der ich Leben müsste …

Ich wollte immer der Schlauste, Beste, Tollste im Raum sein. Der Schnellste, Stärkste oder zumindest der Witzigste. 

War das falsch?

How knows?

Wie sieht mein Leben aus, von außen betrachtet?

Es liegen schon über 16.000 Tage hinter mir. Und je weniger ich weiß, wie viele noch kommen, möchte ich lieber einfach mal Neues suchen und machen, meine Lieben lieben und es mir gut gehen lassen. 

Ich möchte ein Liebender Neugieriger sein, oder ein neugierig Liebender.

Mir geht es darum, alles zu tun für die Menschen die ich liebe – UND für mich. Es geht darum, mir Zeit an einen zufälligen Dienstag zu nehmen, um meiner Frau Kaffee ans Bett zu bringen, einkaufen zu gehen oder meinen Kids was vorzulesen.

Ich brauche keine großartige Vision meiner Zukunft. Alles was ich brauche, sind die nächsten 5 Minuten. Und die nächsten. Und die danach. Und so weiter.

„Wenn ich einen coolen Tag hatte, dann bin ich zufrieden“

Und wenn ich das an den meisten Tagen meines Lebens sagen kann, ist es, glaube ich, kein schlechtes Leben.

Wie die meisten anderen möchte ich auch Erfolg haben und ich möchte, dass meine Arbeit einen Sinn hat. Ich möchte viel Geld verdienen, um mir und uns Dinge zu gönnen und ein bisschen vermeindliche Sicherheit. Aber damit das passiert, ist es viel besser, wenn ich mich zu 100 Prozent darauf konzentriere, wer oder was direkt vor mir liegt, anstatt mich von allem um mich herum ablenken zu lassen.

  • Dieser eine nächste, beste Satz, den ich schreibe in den nächsten 5 Minuten
  • Das kurze Gespräch in voller Aufmerksamkeit mit meiner Frau
  • Diese Email
  • Das Streicheln meines Hundes, in diesem Moment.
  • Meinen Kindern so gut wie möglich zuhören die nächsten 5 Minuten

Die Leute sagen immer, „du kannst dir nicht immer nur das beste raus suchen“

Wer sagt das?

Natürlich nehme ich mir immer das Beste raus. 

Weshalb sollte ich mir die beste Erdbeere für zum Schluss aufheben. Wer weiß, ob ich mich dann nicht schon überfressen habe.

Keiner von uns kann sagen, was morgen ist. Aber ich verwette meinen Hintern darauf, dass jede Welt, in der wir morgen leben, von denen entworfen wird, die die Disziplin haben, nicht bei jedem DingDong, Bing, Tweet und Post zu springen und zu rennen.

„Das ist nicht so einfach mein Freund!“

Was wäre, wenn es so einfach wäre?

Schöne Grüße für ein neugieriges Leben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.